Meetup: Mythos ENIGMA am 08. April 2019

Am 08. April 2019 veranstaltet die IT-Additional-Services GmbH ein Meetup zum Thema „Mythos Enigma“. Referent Johann Grathwohl gibt Einblick in eine der spannendsten Geschichten in der Kryptoanalyse. Interessierte können sich hier anmelden.

Die Kryptoanalyse der ENIGMA ist eine der spannendsten Geschichten in der Kryptoanalyse. Bis in die 70er wurde in der Öffentlichkeit – und nicht nur da – angenommen, dass die Verschlüsselungsmaschine ENIGMA nicht knackbar ist. Allerdings war dies ein Irrtum.  Die ENIGMA wurde bereits in den 30er Jahren erfolgreich analysiert und hat während des zweiten Weltkriegs systematisch Nachrichten entschlüsselt.

Im Meetup wird auf die Entwicklung und die historischen Hintergründe der Verschlüsselungsmaschine ENIGMA eingegangen und die Funktionsweise der ENIGMA erläutert. Anschließend wird die Kryptoanalyse der ENIGMA skizziert und auf Schwachpunkte und Fehler eingegangen.

Außerdem werden Erkenntnisse daraus gezogen, die als Take-Aways aus dem Vortrag für die eigene Arbeit mitgenommen werden können.

Der Referent

Johann Grathwohl studierte an der Universität Karlsruhe Informatik mit dem Vertiefungsfach Sicherheitsarchitektur von Systemen, das unter anderem das Themengebiet Kryptologie umfasste. Seitdem beschäftigt sich der Referent beruflich mit kryptographischen Verfahren und Informationssicherheit.

Wichtige Stationen in der beruflichen Laufbahn waren:

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am E.I.S.S. (Europäisches Institut für Systemsicherheit an der Universität Karlsruhe)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Fraunhofer-Gesellschaft e.V., unter anderem maßgeblich am Aufbau der Fraunhofer-PKI beteiligt.
  • Projektleiter mit Schwerpunkt Informationssicherheit bei der EnBW AG, unter anderem als Vertreter der EnBW im PKI-Expertenkreis des BSI für Smartmetering.
  • IT-Security-Architekt bei der IT-Additional-Services GmbH

Veranstaltungsdetails

Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung.

Wann:

Montag, 8. April 2019
18:00 bis 22:00 Uhr

Wo:

Die IT-Additional-Services GmbH hat ihre Räumlichkeiten im schlanken Gebäude, rechts neben dem XXXLutz Mann Mobilia. Es bestehen Parkmöglichkeiten. Optional ist eine Anreise per Bahn möglich mit den Straßenbahnen 1,2, S4, S5 zur Haltestelle Weinweg.

IT-Additional-Services GmbH
Durlacher Allee 109
76137 Karlsruhe