Jürgen Boheim im Mitarbeiter-Interview

Rund 190 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der CONITAS planen, entwickeln und koordinieren die digitalen Projekte unserer Partner oder halten den internen Bereich der CONITAS am Laufen. Doch wer ist eigentlich für was verantwortlich? Und was macht sie oder er denn so nach Feierabend? Dieses Mal stellt sich Jürgen Boheim aus dem IT-Beratung unseren Fragen.

Das bist du in drei Worten:

Hilfsbereit, optimistisch, hartnäckig

Was ist dein Lebensmotto?

Ob Abkürzung oder Umweg – ich komme gewöhnlich da an, wo ich hin will

Was wolltest du als Kind werden, wenn du groß bist?

Polizist war damals angesagt

Was machst du bei der CONITAS?

Ein bisschen von Allem. Aber hauptsächlich übergreifendes Testmanagement und IT-Beratung im Testdatenmanagement sowie der Testautomation.

Was schätzt du an deinem Job besonders?

Die Vielfalt und das vertrauensvolle Zusammenarbeiten mit den KollegenInnen.

Dieses Buch sollte jeder gelesen haben:

Die Bücher von „Herr der Ringe“ von John Ronald Reuel Tolkien – bin ein Fantasy-Fan

Wo findet man dich nach Feierabend?

Bei der Familie, den Freunden, im Fitnessstudio, beim Wandern oder Laufen in der freien Natur oder einfach nur gechillt auf dem Sofa.

Diese App darf auf keinem Smartphone fehlen:

Egal welche – aber ein Sprachassistent muss es sein. Ob Siri oder Google-Assistent ist dann egal.  Und ganz wichtig „The Weather Channel“ um nicht plötzlich im Regen zu stehen.

Auf Endlosschleife läuft bei dir derzeit:

Ich habe mich da auf nichts festgelegt. Aber wenn‘s mich überkommt, kann schon mal sein, dass ich meine alten Hardrock-Platten auflege und die Bude wackelt.